Integration und Vernetzung

Digitalisierung, Reduzierung von Fertigungstiefen, agile Organisation - das sind Trends, die Unternehmen umtreiben und vor die Herausforderung stellen, neue Formen der Zusammenarbeit zu finden und zu gestalten. Dabei ist es wichtig, die Frage nach den eigenen Kernkompetenzen zu klären und zu identifizieren, welche Leistungen extern bezogen und integriert werden können.

Wer sind Ihre Kunden, wer Ihre Lieferanten, welche Leistungen verschaffen Ihnen einen Wettbewerbsvorteil, welche lassen sich zukaufen und integrieren? Wir klären und gestalten mit Ihnen die Leistungsbeziehungen innerhalb der Organisationsstruktur oder mit externen Partnern und sorgen für eine effiziente Zusammenarbeit. So werden getrennte Funktionen und Aufgaben durch Prozesse miteinander verbunden.

  • Projektbeispiel Integration IT-Betrieb

    Im Rahmen einer Reintegration des IT-Betriebs wurde die Anforderung formuliert, diesen frühzeitig bei der Weiterentwicklung der Prozess- und Systemlandschaft einzubeziehen. Gemeinsam wurde die Zusammenarbeit mit Anwendungsentwicklung  und Fachbereichen neu geordnet, sodass eine rechtzeitige und geordnete Beteiligung gesichert ist, wenn neue Services entwickelt oder beschafft werden sollen. Dadurch hat der IT-Betrieb die Möglichkeit, rechtzeitig technische Implikationen aufzuzeigen und an Lösungen mitzuwirken, die fachlich, betriebswirtschaftlich und technisch den Anforderungen des Unternehmens gerecht werden.

    Als eine zukünftig immer wichtiger werdende Kompetenz für den IT-Betrieb wurde die Fähigkeit zur Integration und Steuerung externer Services identifiziert. Auf Basis einer im Projekt entwickelten Sourcing-Strategie wurden die Beschaffungs- und Anforderungsverfahren konzipiert und die Kompetenzen zwischen Fachabteilung, IT-Einkauf und Providermanagement geregelt.

  • Projektbeispiel Konzernintegration

    Nach Gründung und Kauf mehrerer Tochtergesellschaften an verschiedenen Standorten wurde orgalean beauftragt, ein Integrationskonzept zu entwickeln, das die Governance und Konzernkoordination und darauf aufbauend die Regeln und Prozesse der Zusammenarbeit beschreibt.

    Wesentliche Herausforderung war die Ausgewogenheit einer zentralen Steuerung durch den Konzern einerseits und der dezentralen Gestaltungsmöglichkeiten der Tochtergesellschaften auf der anderen Seite. Die Zentralisierung von Funktionen und Prozessen in der Muttergesellschaft ermöglichte auch die Nutzung der Synergien zur Verbesserung der Profitabilität unter der Maßgabe, dass eine ausreichende Selbständigkeit der Tochtergesellschaften die alleinige Verantwortung für die Erreichung der jeweiligen Ziele sichert.

  • Kundenmeinung

    "Nach der Wiedereingliederung in den Konzern mussten wir unsere Aufgaben und unsere Rolle als IT-Betrieb neu entwickeln und festigen. Dabei haben wir die Zusammenarbeit der IT-Funktionen bis zum Anwender überarbeitet und die Grundlagen für eine Prozessorganisation gelegt. Hierbei hat orgalean durch zielorientierte Führung durch den Prozess und umfangreichen inhaltlichen Input einen großen Anteil. Im Rahmen eines vom Vorstand durchgeführten externen Audits wurde die hohe Qualität der Organisation, der Prozesse und der Strategie bestätigt."

    
Bereichsleitung IT-Betrieb

  • Kundenmeinung

    "Die Berater von orgalean haben es geschafft, die in der Integration kritischen Themen offensiv zu gestalten und eine von Mitarbeitern und Management akzeptierte Lösung zu entwickeln."

    Bereichsleitung Konzernkoordination